Bernhard Brenner

Landschaften fotografieren hat für mich einen meditativen Charakter. Fotografie gibt mir aber auch die Möglichkeit Menschen fremder Kulturen ein Gesicht zu geben und ihre Geschichte zu erzählen, als Beitrag zur interkulturellen Verständigung.

Meine Canon Story

Seit meiner ersten Reise als Jugendlicher mit dem Rucksack nach Indien begleitet mich immer zumindest eine Canon-Kamera. In all den Jahren haben mich die Canon Kameras und Objektive noch nie im Stich gelassen, ganz egal wie groß die Anforderungen waren. Als Fotograf, der draußen in abgelegenen Gebieten unterwegs ist, muss ich mich auf mein Equipment verlassen können. Ersatz oder Reparatur wäre meist nicht möglich.

MEINE CANON ACADEMY WORKSHOPS
Mit vielen anschaulichen Beispielen und praktischen Übungen versuche ich den Teilnehmern bei den Grundlagen und Fortgeschrittenen Kursen Lust aufs Fotografieren zu machen und nicht mit zu viel Technik die Freude zu nehmen. Die gestalterischen Möglichkeiten und das Suchen der richtigen Perspektive stehen im Vordergrund.
Als Pädagoge macht mir das Arbeiten mit Kindern besonderen Spaß. Deswegen organisieren wir bei der Wiener Fotoschule spezielle Kinderkurse. Vom zweitägigen Seminar bis zu einer Woche, bei der ich mit den Kindern in Kooperation mit Nationalparks und dem Universum-Magazin einen ganzen Artikel erstelle, der auch veröffentlicht wird.
Ein weiterer Schwerpunkt sind die Reisefotografie- und Reportageseminare, vom richtigen Equipment bis zum Begegnen fremder Menschen.

MEIN WEG ZUR FOTOGRAFIE
Meine Neugierde und Interessen lockten mich bald in fremde exotische Länder. Und der Wunsch, Geschichten von Menschen und Kulturen mit Fotos zu erzählen, führten schnell in Richtung professionelle Fotografie - anfangs noch mit Taschen vollgestopft mit Dia-Filmen. Neben meiner Schulungstätigkeit bei der Wiener Fotoschule und der Canon Academy leite ich Foto-Touren quer durch die Welt und schreibe und fotografiere für Magazine. Gemeinsam mit Pascal Violo organisiere ich Veranstaltungen und Festivals quer durch Österreich im Rahmen der Reihe allesleinwand.at Wir geben damit anderen Fotografen eine Plattform um sich einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren.

MEINE FOTOGRAFISCHEN SCHWERPUNKTE
Der Schwerpunkt liegt meist auf Begegnungen mit Menschen, ihrer Kultur und ihrer Geschichte abseits vieler klassischer Reisedestinationen. Die Geschichte indischer Pilger am Ganges, die letzten Rentiernomaden im Norden der Mongolei oder die Rituale der vielen indigenen Stämme in Papua Neuguinea. Neben den Artikeln in Zeitschriften erstelle ich viele Live-Reportagen, Videos und Visuals um die Geschichten auf riesigen Leinwänden erzählen zu können.

Bio

1977 geboren St. Pölten
1999 Abschluss des Lehramtsstudiums Pädagogische Akademie Wien
Ab 2006 Videodesigner und Berufsfotograf bei Fuess Audiovision
2007 Gewinner beste Reportage für „Indien – Am Fluss der Götter“ beim EL Mundo Festival
2011 gewinnt seine Präsentation für den Nationalpark Gesäuse beim renommierten Medienfestival in Villingen-Schwenningen die Kategorie Panorama-Projektion
Seit 2014 selbstständig als Berufsfotograf mit Schwerpunkt Menschen & fremde Kulturen
2014 Gewinn des niederösterreichischen Pressefoto-Awards im Bereich Kultur

 

Lieblings-Equipment

Lieblings-Equipment

5D Mark III

Robust. Ideal für unterwegs.

Mehr zum Produkt

EF 135mm F/2.0L USM Tele Festbrennweite

Sehr gut geeignet für Portraitfotografie.

Mehr zum Produkt

Workshops mit Bernhard Brenner

Workshop / Grundlagen

Reisefotografie

28.01.2019
  Für alle Erfahrungslevel
mehr Erfahren
169,00 €