Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis in deinem Umgang mit Canon und unserer Website zu bieten. Erfahre mehr über unsere Verwendung von Cookies und ändere deine Cookie-Einstellungen hier. Du stimmst unserer Verwendung von Cookies auf deinem Gerät zu, indem du weiterhin unsere Webseite verwendest, oder per Klick auf Annehmen.

Beim Dreh

Bildausschnitt, Szenen und Kommunikation

X

Tipps für den Dreh

In diesem Hack kannst du Nico über die Schulter schauen, wie er einen Clip zum Thema Yoga produziert. Am Beispiel verschiedener Szenen gibt der Filmemacher Tipps zur Objektivwahl, zur Perspektive und Bildausschnitt, damit aus den verschiedenen Einstellungen und Szenen später ein interessanter, spannender Film entstehen kann.

Vorberereitung und Location

Eine gute Vorbereitung trägt dazu bei, dass dein Videodreh reibungslos über die Bühne geht. In einem Storyboard kannst du geplante Szenen notieren und den Bildaufbau skizzieren. Achte bei Personenaufnahmen auf einen ruhigen Hintergrund.

Natürliches Tageslicht ist sehr gut geeignet für Videoaufnahmen, Innenräume mit großen Fenstern liefern ein gleichmäßiges, weiches Licht.

Canon, Filmen mit der EOS, Full-HD-Auflösung, Bildstil

Auflösung und Bildstil

Nico filmt mit der EOS M50 und stellt die Kamera auf Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) und eine Bildrate von 50 Bildern/Sekunde ein. Der Weißabgleich steht passend zur Location auf Tageslicht, der EOS Bildstil „Feindetail“ sorgt für eine gute Detailwiedergabe.

Objektivauswahl

Bei der Wahl des Objektivs kommt es darauf an, welche Bildausschnitte du filmen möchtest. Mit einem Zoom-Objektiv bist du flexibel und kannst verschiedene Einstellungen mit einem Objektiv realisieren. Lichtstarke Festbrennweiten sind gut geeignet, um bei offener Blende und geringer Schärfentiefe den Vorder- und Hintergrund zu trennen.

Canon, Objektiv, EF-Objektiv, RF-Objektiv
Canon, Filmen mit der EOS, Ton, externes Mikrofon

Tonaufnahme

Die EOS M50 hat ein internes Mikrofon. Für hochwertige Tonaufnahmen („O-Ton“ oder „Atmo“) empfiehlt sich die Verwendung eines externen Mikrofons.

Wenn du deinen Film später mit Musik unterlegen willst, so wie Nico in diesem Video, kannst du die Tonaufnahme beim Dreh vernachlässigen.

Kommunikation

Vor dem Dreh besprichst du mit dem Modell die Abläufe der Szenen. Für den Start wählt Nico eine Perspektive knapp über dem Boden und nutzt dabei das dreh- und schwenkbare Display der EOS M50. Das Ausrollen der Yoga-Matte filmt Nico aus zwei Perspektiven, die später im Schnitt kombiniert werden.

Canon, Filmen mit der EOS
Canon, Filmen mit der EOS, Autofokus, Touch Autofocus

Schärfeverteilung mit Touch AF

Mit einem Objekt, das unscharf im Vordergrund platziert wird, verleihst du einer Szene Tiefe.

Beim Video kannst du, anders als beim Foto, die Schärfe in der Szene vom Vordergrund auf das Hauptmotiv verlagern. Dazu wählst du auf dem Display der EOS M50 per Touch-AF den Anfangs- und den Endpunkt der Fokusverlagerung. Die Scharfstellung kontrolliert der Dual Pixel CMOS Autofokus der Kamera.

Nahaufnahme

Bei der Nahaufnahme des Gesichts spielt die Gesichtserkennung der Kamera ihre Stärke aus. Der Fokus bleibt dabei auf den Augen von Anna, auch wenn sie sich in der Szene bewegt.

Canon, Filmen mit der EOS, Nahaufnahme